Aktuelles Wien-Panorama von der WebCam am Arsenal-Funkturm

josef

Administrator
Mitarbeiter
#4
Stadtpanorama Wien vom Nussberg
Nahm mir nun endlich mal die Zeit, einer vor Wochen eingelangten Bitte eines Users aus D, über die Einstellung von weiteren Panoramabildern von Wien nachzukommen. Nachfolgend Fotos eines Rundblicks über die Stadt vom "Nussberg" aus aufgenommen:
(Aufnahmedatum 31.08.2016 bei einer Wanderung vom Kahlenberg hinunter nach Grinzing...).

Teil 1:

1. Aufnahmestandort am Nussberg vom Kahlenberg aus
2. GE-Bild der ungefähren Bildausschnitte
Rest - 10 Fotos aufgenommen im Uhrzeigersinn ab Kahlenberg:
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#6
Wien aus der Adlerperspektive

Bilder von Wien gibt es in Hülle und Fülle. Solche Bilder, wie sie jetzt von Wien Tourismus veröffentlicht wurden, stechen aber sogar da noch heraus. Es sind Aufnahmen, die mit auf vier Adlern montierten Kameras gemacht wurden.

Im Oktober 2017 setzte Wien Tourismus mit Hilfe des Adlerpärchens Fritzi und Bruno ein außergewöhnliches Projekt um. Die Adler bekamen eine 360-Grad-Kamera und eine 16:9-Kamera umgeschnallt und starteten dann zu ihren Flügen über Wien. Es war eine Weltpremiere, denn niemals zuvor waren laut Wien Tourismus Adler mit einer 360-Grad-Kamera über einer Millionenstadt unterwegs. Als Startbasis dienten dabei der Donauturm und ein Heißluftballon, der sich vom Garten des Palais Schwarzenberg aus in die Lüfte erhob.



WienTourismus

„Kameraadler“ Fritzi, Bruno, Darshan und Victor
Bei den Flügen zu „Vienna from an eagle’s eye view“ im Herbst spielte das Wetter nicht immer mit, daher waren im Frühjahr weitere Flüge notwendig. Diesmal flogen Darshan und Victor als „Kameraadler“ über die Stadt. Insgesamt nahmen die Adler rund zehn Minuten Bildmaterial auf. Selbstverständlich wurden zuvor sämtliche veterinärmedizinische Freigaben eingeholt, keiner der Adler kam bei den Dreharbeiten mit den gewichtsoptimierten Kameras zu Schaden.

„Die Schönheit Wiens erschließt sich in voller Größe erst aus der Vogelperspektive: Mit dem ungewöhnlichen Video wollen wir Menschen auf der ganzen Welt zu Wien-Fans machen und zur Reise inspirieren“, sagte Tourismusdirektor Norbert Kettner. Zusätzlich kann das Publikum auf YouTube neben dem Adlerflug in einer kurzen und einer langen Version auch noch ein Making-of sehen.



Steinadler als alter Hase im Filmgeschäft
Einer der Kameraadler war die Adlerdame Fritzi. Sie kam auf der Burg Landskron in Kärnten zur Welt und wurde von einer Adler-Amme aufgezogen. Für den großen Kinofilm „Wie Brüder im Wind“ hob die Steinadler-Dame Fritzi gemeinsam mit ihren Geschwistern zum ersten Mal für die Kamera ab. Mittlerweile lebt sie am Falkenhof Paul Klima im bayerischen Bad Tölz.

Weibliche Steinadler sind zumeist größer und schwerer als ihre männlichen Artgenossen. Folglich können Steinadler-Weibchen auch mehr Gewicht tragen – das ist ein nicht unwesentlicher Faktor, wenn man mit einer gewichtsoptmierten Kamera fliegen soll. Die vier Adler sammelten Bilder von Wien aus der Vogelperspektive in 4K-Qualität. Als Produktionsfirma beflügelte das Red Bull Media House die Aktion des Wien Tourismus.

Datenschutz-Info
Für das beste Erlebnis des 360-Grad-Videos benötigt man eine VR-Brille bzw. ein Google Cardboard. Hat man diese Hilfsmittel nicht zur Verfügung, wirkt das in 16:9 aufgenommene Making-of-Video am besten. Außerdem mittels VR-Brille zu sehen ist auch das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker. Laut Wien Tourismus wird es künftig noch weitere 360-Grad-Projekte geben, mehr will man jetzt aber nicht bekannt geben.

Link:
  • Vienna (Wien Tourismus auf YouTube)


WienTourismus


Publiziert am 19.07.2018
Wien aus der Adlerperspektive
 
Oben