Brevillier & Urban

#1
war ein bedeutender Schraubenhersteller in Neunkirchen/NÖ und in früheren Zeiten auch in Wien.
Details dazu Hier
Heute gibt es in Neunkirchen als baulichen Rest nur einen Teil des Turbinenhauses mit den Schaltanlagen.
Von der Firma blieben erhalten die "Brevillier" Bleistifte bzw. Marke "Jolly" - nun unter anderen Eigentümern.

Einige Beispiele über das Produktionsprogramm in Neunkirchen:
IMG_0113.JPG IMG_0119.JPG IMG_0118.JPG IMG_0117.JPG IMG_0114.JPG IMG_0115.JPG IMG_0116.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Einige Beispiele über das Produktionsprogramm in Neunkirchen
Interessant auch die damaligen "Bestellfirmen" der Produkte, die es heute nicht mehr gibt, andere Eigentümer haben bzw. sich an anderen Standorten befinden.

Hier (letztes Bild unten) noch ein Lubi des ehemaligen "Schwesterwerkes" von Neunkirchen in Wien-Floridsdorf aus den 1930iger Jahren.
 
#4
Am Ende blieben die Steuerzahler für die Entgiftung des Betriebsgeländes als Zahler über.

Z.B. wurden wie in #1 ersichtlich, die Teile häufig in Trichlor "gewaschen".
Wiki: Trichlorethen ist gesundheitsschädlich und stark narkotisierend: Das Einatmen von Luft mit 200 ppm führt zu Müdigkeit. Akute Vergiftungen führen zu Hirnschäden, Erblindung und zur Aufhebung der Geruchs- und Geschmacksempfindung. Trichlorethen wird als krebserzeugend (vor allem Nierenkrebs) (Kategorie 1B) und keimzellmutagen (Kategorie 2) eingestuft.
 

Anhänge

#5
Und zuletzt noch ein Dokument über die Tätigkeiten des damaligen Betriebsrates und der seinerzeitigen "Sprache".
Bereits damals gab es KURZARBEIT! und interessant ist auch die Resolution gegen die Rückkehr von Otto Habsburg.

Detail am Rande: die Familie meiner Großmutter hat mit vielen Mitgliedern in diesem Betrieb gearbeitet.
Mündlich übertragen wurde immer das enorme Gewicht der Waren (z.B. Schrauben), die meist händisch innerhalb der Produktion zu transportieren waren - vorwiegend von Frauen.

IMG_0124.JPG IMG_0125.JPG IMG_0126.JPG IMG_0127.JPG IMG_0128.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben