Panzerwerk in Wien

#1
Wieder ein neues Fotoalbum! Werksnamen und Ort kann und möchte ich nicht nennen!

Habe die Fotos in einem alten Panzerwerk in Wien gemacht. Heute werden dort auch noch Panzer produziert! Kellergänge und Kellerräume sind einige Kilometer lang, angeblich wuren im Krieg erst oberirdisch in den Hallen später Luftkriegsbedingt in den unterirdischen Hallen Panzer und LKW´s produziert.
Splitterschutzzelle die eingemauert ist hab ich so auch noch nicht gesehen.
Die Luftschutzsirene die heute noch täglich zur Pause läutet muss ich nächste Woche fotographieren und einstellen!

Mfg Stefan
________________________________________________________

http://unterirdisch-forum.de/forum/album.php?albumid=253

http://www.gdels.com/deu/principal/index.asp

24.20.2013: Links zum Album und zu General Dynamics eingefügt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Wieder ein neues Fotoalbum! Werksnamen und Ort kann und möchte ich nicht nennen!

Habe die Fotos in einem alten Panzerwerk in Wien gemacht. Heute werden dort auch noch Panzer produziert! ...Mfg Stefan
Da brauchst nicht so geheimnisvoll tun, in Wien werden nur mehr im 11. Bezirk, Simmering, bei "Steyr-Daimler-Puch Spezialfahrzeug GmbH" ( ex Saurer-Werke AG) Panzer produziert!

http://www.steyr-ssf.com/

http://www.geheimprojekte.at/firma_saurer_wien.html

angeblich wuren im Krieg erst oberirdisch in den Hallen später Luftkriegsbedingt in den unterirdischen Hallen Panzer und LKW´s produziert
Und wieder einmal ein neues unterirdisches Panzer- und LKW-Werk in den Infrastrukturgängen, LS-Kellern und sonstigen Kellerräumen unter Gebäuden entdeckt! :D:D:D
Splitterschutzzelle die eingemauert ist hab ich so auch noch nicht gesehen
Gab es auch innerhalb von Hallen der "Eisenwerke Oberdonau" in Linz und den Nibelungenwerken in St.Valentin...

lg
josef

PS.: Hoffe nur, die Aufnahmen sind bei einer "legalen" Begehung der Kelleranlagen entstanden!
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#4
...ich mag Geheimnisse!
Dachte mir sowieso das Thematisch und technisch versierte User das Rätsel leicht lösen können!
O.K.!
Bedenke aber immer bei solchen Geheimnistuereien, dass hier im Forum viele User aus dem "hohen Norden und dem weiten Westen" an Bord sind, die mit den lokalen Verhältnissen in Wien (für sie der "tiefe Osten"...) nicht so vertraut sind :D

lg
josef
 

Geist

Worte im Dunkel
Mitarbeiter
#5
Lt. Kurier steht das Panzerwerk vor dem Aus:

US-Eigentümer reduziert Belegschaft in Wien radikal. Pandur-Panzer werden künftig in Portugal produziert.

Erst war von einem massiven Stellenabbau im Steyr-Panzerwerk SSF in Wien-Simmering die Rede. Doch die Zeichen deuten auf eine völlige Stilllegung durch den US-Eigentümer General Dynamics hin. Damit steht das letzte Element der klassischen österreichischen Rüstungsproduktion vor dem Aus.

Die Kanonenproduktion war Anfang der 80er-Jahren dem Noricum-Skandal zum Opfer gefallen, weil die Voest damals illegal weitreichende Kanonen an die Kriegsgegner Irak und Iran verkauft hatte. Die Panzerproduktion in Wien-Simmering konnte sich weiterhin erfolgreich behaupten. Zuletzt entschied sich die britische Armee für Kampfschützenpanzer von Steyr.

Doch mittlerweile ist das Werk im Besitz des US-Rüstungsmultis General Dynamics. Die Amerikaner haben nun angekündigt, den Standort Wien von 400 Mitarbeitern auf 70 zu schrumpfen. Gleichzeitig melden aber portugiesische Medien, dass die Amerikaner in den Hersteller Fabrequipa investieren – mit der Absicht, künftig dort den Pandur zu produzieren.

Rüstungscluster

Es begann 1998, als Frank Stronach den Steyr-Konzern filetierte. Damals herrschte ein heftiger Konkurrenzkampf zwischen der europäischen und der US-Rüstungsindustrie. Mit einem Rüstungscluster wollten die Europäer konkurrenzfähiger werden. Zu den Interessenten für die SSF gehörten daher auch die deutschen Rüstungskonzerne Rheinmetall und Kuka-Henschel.

Doch Stronach verkaufte an ein österreichisches Konsortium rund um den damaligen SSF-Generaldirektor Hans Michael Malzacher. Siegfried Wolf, zu der Zeit Magna-Europa-Chef, begründete dies mit der langfristigen strategischen Absicherung der Produktion und des Standortes. Auch für den damaligen Magna-Vizepräsidenten Karl-Heinz Grasser kam nur eine „österreichische“ Lösung infrage. General Dynamics war aber schon als Minderheitseigentümer dabei. Im Jahr 2003 übernahm General Dynamics die SSF zur Gänze. Die Amerikaner hatten aber mit dem Schweizer Radpanzerhersteller MOWAG bereits einen Radpanzer-Produzenten im Besitz.

Dass sie künftig wohl nicht mehr gebraucht würden, wurde für die Panzertechniker in Simmering erstmals 2010 bei der Messe Eurosatory in Paris sichtbar. Da wurde der Schweizer Piranha und nicht der österreichische Pandur präsentiert. SSF-Mitarbeiter mutmaßen, dass die Produktion nicht nur wegen der geringeren Kosten verlegt wird. Die portugiesische Armee hat 260 Pandur bestellt. Beim heimischen Bundesheer ist kein Beschaffungsauftrag in Sicht.
Quelle: http://kurier.at/wirtschaft/unternehmen/steyr-panzerwerk-steht-vor-dem-aus/32.453.610
 
#6
Danke, interessante Information.

Habe gerade einige Gedanken gewälzt:
Portugal, ein Land welches mit wirtschaftlichen Problemen behaftet ist, kauft also 260 Panzer. Wofür?
Das österreichische Bundesheer hat gerade 71 Pandur in Verwendung. Gesamt sind es 400 Panzer oder gepanzerte Fahrzeuge.
Das Bundesheer kostet ca. 2 Mrd. Euro im Jahr, so ziemlich gleich viel wie die gesamte Hochschulinfrastruktur von Österreich.
Und für die Bankenrettung hat der österreichische Staat bis jetzt 5 Mrd. Euro ausgegeben.
260 Panzer Pandur kosten anscheinend so zwischen 200-300 Mio. Euro.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#8
Wiener Standort von Panzerbauer Steyr bleibt

Der Restrukturierungsplan ist weiter in Arbeit, das Ausmaß des geplanten Stellenabbaus noch unklar

Wien - Bei einer Rede auf der Weihnachtsfeier beim Wiener Panzerbauer Steyr gestern hat der für den Standort zuständige Manager der Mutter der Firma, des US-Waffenkonzerns General Dynamics, verkündet, der Standort bleibe erhalten - wenn auch auf Sparflamme. Der Restrukturierungsplan ist weiter in Arbeit, das Ausmaß des geplanten Stellenabbaus noch unklar, sagte ein Steyr-Betriebsrat am Freitag.

Der Betriebsrat sagte unter Hinweis auf die Ausführungen des General-Dynamics-Managers, dass die Restrukturierung noch in der Planungsphase sei. Es sei noch unklar, ob es möglicherweise zu einem Standortwechsel in Wien kommt. Der aktuelle Standort in Simmering komme teuer, da es sich um ein Mietgrundstück handle, auf dem alte Gebäude mit hohen Energiekosten stehen. In die Gebäude sei seit Jahrzehnten nicht investiert worden. Der Standortwechsel sei "eine Idee von vielen".

Mit konkreteren Entscheidungen sei bis Mitte oder Ende Jänner zu rechnen. "Auf jeden Fall wird der Betrieb weiter bestehen." Es sollen dabei so viele Mitarbeiter behalten werden, dass am Standort Wien weiterhin entwickelt, getestet und gebaut werden könne. Man solle weiterhin funktionieren, "nur in kleinerer Form".

Zuletzt hatte es geheißen, von insgesamt rund 380 Mitarbeitern samt Leiharbeitern könnten nur 70 bis 150 übrig bleiben. Im April 2014 läuft fürs Werk Wien-Simmering ein großer Serienauftrag aus Kuwait für den Radpanzer "Pandur" aus - für danach fehlt es offenbar an größeren Folgeaufträgen.
(APA, 13.12.2013)
http://derstandard.at/1385171001937/Wiener-Standort-von-Panzerbauer-Steyr-bleibt
 
#9
Wieder ein neues Fotoalbum! Werksnamen und Ort kann und möchte ich nicht nennen!

Habe die Fotos in einem alten Panzerwerk in Wien gemacht. Heute werden dort auch noch Panzer produziert! Kellergänge und Kellerräume sind einige Kilometer lang, angeblich wuren im Krieg erst oberirdisch in den Hallen später Luftkriegsbedingt in den unterirdischen Hallen Panzer und LKW´s produziert.
Splitterschutzzelle die eingemauert ist hab ich so auch noch nicht gesehen.
Die Luftschutzsirene die heute noch täglich zur Pause läutet muss ich nächste Woche fotographieren und einstellen!

Mfg Stefan
________________________________________________________

http://unterirdisch-forum.de/forum/album.php?albumid=253

http://www.gdels.com/deu/principal/index.asp

24.20.2013: Links zum Album und zu General Dynamics eingefügt.
Hast du zufällig die Fotos noch? Der Link funktioniert leider nicht mehr und ich würde mir gerne die Bilder ansehen

Danke!
lg Thomas
 
Oben