Rakete vom Typ Planet

H

Hambel

Guest
#1
Hallo Leute ...

Hat von Euch schon mal einer was von einer Entwicklung über die Flug-Abwehr-Rakete "Planet" gehört ???

Auf einem Mikrofilm aus den USA Archiv habe ich unter andern diesen Schriftsatz gefunden.

Gruß Hambel
 

Anhänge

Joe

Fehlerkramrumschlager
Mitarbeiter
#2
Guckst du im Lexikon der Wehrmacht:

Innerhalb des Entwicklungsprogramms für das Projekt »Planet«, mit dem neuartige Flak-Raketen erstellt werden sollten, gab es auch für das Heer ein Muster, das gegen Tiefflieger eingesetzt werden sollte. Im Gefechtskopf von 97 mm Durchmesser befanden sich sieben kleine Raketen mit aufgesetzten Minengranaten vom Kaliber 30 mm, wie sie bei der MK 108 der Luftwaffe Verwendung fanden. Beim Verschuß sollte das Raketenbündel nach kurzer Flugzeit nach dem Schrotschußprinzip ausgestoßen werden. Infolge der versetzten Düsen sollten dann diese Raketen für etwa 25 Sekunden auf kreisförmigen Bahnen mit einem Radius von etwa 100 m fliegen. Durch diese Flugbahnen wäre ein Würfel mit einer Kantenlänge von etwa 400 m so abgedeckt worden, daß ein anfliegendes Flugzeug mit hoher Wahrscheinlichkeit mit dem hochempfindlichen Aufschlagzünder eines dieser Geschosse in Berührung gekommen wäre. Zum Verschuß war ein Rohr vorgesehen, wie es bereits beim »Panzerschreck« verwendet wurde. Die gesamte Entwicklung »Planet«, die erst seit Mitte Januar 1945 beim Reichsforschungsamt lief, ist über zahlreiche Studien für Kleinraketen, für die verschiedenen Flugbahnen usw. nicht hinausgekommen.
Quelle: http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Waffen/flugabwehrwaffen.htm
 
Oben