Vorarlberg: Ehemalige Kasernen und Einrichtungen des Bundesheeres

josef

Administrator
Mitarbeiter
#1
Inspiriert durch die Suche nach diversen Kasernenstandorten durch @TORad versuche ich, ehemalige Kasernen und sonstige Einrichtungen die vom Bundesheer nach dessen Neuaufstellung 1955 wieder genutzt wurden und zwischenzeitlich geschlossen (verkauft, abgerissen usw. ...) wurden, zu lokalisieren.

Dies möchte ich mit Hilfe von "Google Earth" Bildern und sonstigen alten Luftaufnahmen, Ansichtskarten usw. dokumentieren und nach und nach auch mit weiteren geschichtlichen Hintergrundinformationen versehen.

Es soll eine nach Bundesländern alphabetisch geordnete Ergänzung zum bereits bestehenden Thread "Objekt- u. Liegenschaftsverkäufe des ÖBH" entstehen.

Dazu ist bereits erschienen:
Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Tirol
Wien - kommt später!

Aufgelistet sind nur die "wichtigsten Kasernen, Einrichtungen usw., hoffe auf weitere Ergänzungen durch die User!
Es fehlen bei den jeweiligen Bundesländern noch kleinere Objekte und Liegenschaften, wie z.B. Güpl, Schießplätze, Lager-u. Depots, Landwehrlager usw. ...

(Bitte keine FAn hier einfügen, dazu gibt es jede Menge andere Threads...).
 
Zuletzt bearbeitet:

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
Lochau - "Rhomberg-Kaserne"

Geschichte:
Das Gelände der ehemaligen Rhombergkaserne liegt am Ufer des Bodensees auf Gemeindegebiet von Lochau, direkt an der Grenze zur Landeshauptstadt Bregenz.
1905 erwarb ein gewisser Georg Haubner den „Edelsitzes Maihof“ und ein benachbartes Gasthaus. Von 1910 – 1912 ließ er auf der Liegenschaft einen Hotelbau errichten. Das Hotel erhielt den Namen „Kaiser-Strand-Palast-Hotel“, die Namensgebung ist angeblich von Kaiser Franz Joseph I. selbst genehmigt worden.


1587645529224.png
"Palast-Hotel Kaiser-Strand" Lochau um 1912 https://www.seehotel-kaiserstrand.com/hotel-bodensee/unterkunft/geschichte
1587645641896.png
Blick Richtung Bregenzer Bucht um 1917 Geschichte Seehotel Kaiserstrand Bodensee Lochau
1587645692842.png
"Palast-Hotel..." um 1917 https://www.seehotel-kaiserstrand.com/hotel-bodensee/unterkunft/geschichte

1917 besuchten Kaiser Karl I. und dessen Gattin Zita das Hotel.
Ebenfalls 1917 geriet Georg Hauber in Konkurs, das Hotel wurde geschlossen und 1918 unter neuer Beteiligung wiedereröffnet.
1919 erfolgte eine Erweiterung und der Betrieb als „Kurheim Strandhotel Lochau“.
1925 erfolgte der Verkauf an den Verband der Gemeindebeamten in Baden (D), der ein Erholungsheim für dessen Mitglieder einrichtete.
Ab 1938 diente das Hotel kurzfristig als Notunterkunft für Flüchtlinge aus dem Sudetenland.
1939 wurde es von der deutschen Zollverwaltung erworben und bis 1940 zur Reichszollschule umgebaut.
In den Jahren 1942 bis Kriegsende 1945 diente das Haus als Reservelazarett der deutschen Wehrmacht.
Ab 1945 bis 1953 wurde das Objekt Kaserne für die in Vorarlberg stationierten französischen Besatzungstruppen .
1953 zog die „B-Gendarmerie“ ein und ab 1955 bis 1997 war das österreichische Bundesheer "Hausherr" in der anlage.
Mit den Traditionserlass 1967 wurde die Kaserne Lochau in "Rhomberg-Kaserne" umbenannt. Als Namensgeber fungierte
der Hauptmann aus dem 30-jährigen Krieg "Thomas Rhomberg".


1587646263091.png
AK der ehemaligen Kaserne https://epaper.vn.at/lokal/vorarlberg/2016/10/04/vorarlberg-einst-und-jetzt-die-ehemalige-rhomberg-kaserne-in-lochau.vn

2005 wurde die Kaserne an private Investoren verkauft und um etwa 45 Millionen Euro wieder zu einem Hotel ausgebaut.

1587647384275.png
Die einstige Kaserne um- und ausgebaut zum Seehotel...

2010 erfolgte die Wiederaufnahme des Hotelbetriebs als „Seehotel am Kaiserstrand“.
Quellen:
Seehotel am Kaiserstrand – Wikipedia
Geschichte Seehotel Kaiserstrand Bodensee Lochau


1587647087485.png
Das noch nicht umgebaute Kasernenareal im Jahr 2000...

1587647216478.png
...und 2019 wieder als mondänes "Seehotel am Kaiserstrand"


1587647478468.png
Lage der ehemaligen Kaserne am Ufer des Bodensees in der Bregenzer Bucht
 
Oben