FuV – Flugscheiben im Jonastal

#91
Solches, in Teilen, soll in der Nordanlage vom Waldidyll liegen. Bring einen 100-Tonnen-Bagger mit dann könnten wir mal nachsehen. :D

Spass beiseite. Wer kennt das markante Panorama im Hintergrund? Der pyramidenförmige Berg (Stufenpyramide) kommt mir bekannt vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
#94
Da wo oben die Flak hockt, sollte doch eigentlich der Lufteinlaß sein. Hat der Modellbauer wohl Schwächen im Versstehen des physikalischen Prinzips.
Die 2 Antennen die oben leicht seitlich angebracht sind sollen wahscheinlich die Drähte sein an denen das Modell hängt. Die Antennenspitzen werden an ihrem Ende undeutlich, eventuell retouchiert?
Dann wundert mich die fette Schraube in der Mitte auch nicht mehr, bestimmt aus dem Stabilbaukasten.
Das ist einfach nur Fake aus einer Hobbyfälscherwerkstatt. Aber glaub's und bleib fest im Glauben. Da dürfen einen Argumente überhaupt nicht anfechten.

Hier mal eine Seite die sich mit real fliegenden Modellen auf Basis der Fliegenden Untertasse / Coanda Effect beschäftigt.
Was auffällt sind Grenzschichtzäune, ohne Ende. Das ist genau das Problem, welches sich erst in der ingeneurstechnischen Umsetzung zeigt.
Das dieses offenfällige Problem in den WWk2 Berichten nicht erwähnt wird, folgere ich; das nur theoretische Überlegungen angestellt wurden.
Das paßt durchaus in die Zeit, wo die Grundlagen der Aerodynamik erforscht wurden.
Also sind alle Berichte, ich schwörrr es ist wahr, höchstwahrscheinlich aus den Desinformationsabteilungen oder von Spinnern.

Coanda Effect Saucer (CES) UAV with an ArduIMU+ V2
 
Zuletzt bearbeitet:
#95
Hallo Christian,

historisch belegt sind das nicht fertig gestellte Führerhauptquartier im Jonastal und eine nicht fertig gestellte B-Waffen-Bastelbude in der Nähe von Illmenau.

Zudem gab es im Großraum um das Jonastal (AWO gibt es nicht - zumindest nicht historisch) zahlreiche kleinere und auch ein paar größere Rüstungsverlagerungen.

Der Rest ist Käse bzw. kann nicht belegt werden.

Interessieren Dich die GeschichtE und Fakten, so besorg´ Dir die Bücher von Klaus-Peter Schambach und/oder Dieter Zeigert (ggf. auch die von Ulrich Brunzel, die sind aber schon älter und damit nicht ganz up-to-date).
Oder die vielen anderen, wenn Du GeschichtEN lesen möchtest.
Das ist genau meine Überzeugung. In den letzten Tagen diente es als Bühne für 'Theateraufführungen'. Damit wäre das Bild rund.
Wolte das nur nochmals erwähnen.
 
#96
Allgemeine Bemerkung zum Coanda-Effekt: Unter Bernoulli-Effekt wird man in der deutschsprachigen wissenschaftlichen Literatur deutlich erfolgreicher was finden, als unter dem Coanda-Effekt, der mehr oder weniger ein Spezialfall des Bernoulli-Effektes ist.

Gruß
Albert
Edit: Den passenden Apostrophen für den Herrn Coanda krieg ich ums Verrecken nicht auf das letzte "a". Bitte um Entschuldigung...
 
Oben