Gerätebau Mühlhausen/Thüringen (Zweigwerk der Ruhlaer Uhrenfabrik Thiel)

B

BW-Pionier

Guest
#1
Hallo,
Ich komme aus Mühlhausen/Thüringen und Interresiere mich mit allem was etwas mit Bunker zutun hat.
Ich habe schon einige sachen in Mühlhausen angeschaut so z.B. den Fuchsbau oder den Bunker bei den "Katzentreppen".
Ich bin Junge 14 Jahre und beschäftige mich mit allem was Von NVA bis hin zur heutigen Bundeswehr geht.

Ich währe auch berreit mit einigen die sich mit Mühlhausen (Gerätebau usw.) beschäftigen mal alles Zu zeigen ... .
Wer Interresiert ist kann sich gerne bei mir melden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

Seppel

Guest
#2
BW-Pionier Gerätebau Mühlhausen

Über die Reste der Thielschen Firma ( Gerätebau) gibt es viele Gerüchte.
40 Jahre NVA-Übungsgelände haben nicht viel brauchbares hinterlassen.
Hilfe bei Wikipedia notfalls.
Gruß Seppel
 
S

Schorschie

Guest
#3
Gerätebau Mühlhausen

Hey Seppel!

Das kann man so nicht sagen!
Im Gerätebau wurden auch Zeitzünder gebaut und es gab auch eine Heeres Versuchsanstalt.
Wenn man das Gelände mal schritt für schritt abgeht, findet man noch eine ganze Menge Sachen!

Hier noch ein paar Bilder!

Gruß
Schorschie
 

Anhänge

H

hebbel

Guest
#6
Ein Hinweis zum WiKi-Artikel: "Die Gerätebau GmbH war ein im Stadtwald von Mühlhausen/Thüringen gelegenes Zweigwerk der Ruhlaer Uhrenfabrik Thiel..." Das muss man genauer betrachten. Es kommt hier auf die Eigentumsverhältnisse/Beteiligungsverhältnisse an. Die Gebr. Thiel-Seebach GmbH war die Betreiberfirma der Gerätebau GmbH. Das war im MONTANschema so üblich, dass heißt, die Betriebsstätte wurde ganz oder teilweise, auf Kosten des Reiches, mit der Dachfirma MONTAN, errichtet und zur Bewirtschaftung einer branchentypischen Firma übergeben. (Ja, sowas gab es mal :D) Dabei konnte die Betreiberfirma Anteile besitzen, oder eben nicht. Ebenso konnte eine spätere Übereignung stattfinden, wie man am Beispiel der Nibelungenwerke St. Valentin, hier wohl in Gänze, sehen kann.

Warum ist das wichtig?
Na weil es um die Einordnung der betreffenden Fa. in das Rüstungsprogramm, und damit ihre Bedeutung geht. Nicht zuletzt, wenn man mehr wissen will, wo man suchen muss. Also wieder in R 121/XXXX...

Die Zeitzünder für Flakgranaten waren ein Engpass, weswegen man in der Schweiz einkaufen musste, solange es der Kontostand und der gelegentliche Ausgleich des von den Schweizern eingerichteten Clearingkontos es zuließen.

LG
Dieter
 
#7
Hallo,
Ich komme aus Mühlhausen/Thüringen und Interresiere mich mit allem was etwas mit Bunker zutun hat.
Ich habe schon einige sachen in Mühlhausen angeschaut so z.B. den Fuchsbau oder den Bunker bei den "Katzentreppen".
Ich bin Junge 14 Jahre und beschäftige mich mit allem was Von NVA bis hin zur heutigen Bundeswehr geht.

Ich währe auch berreit mit einigen die sich mit Mühlhausen (Gerätebau usw.) beschäftigen mal alles Zu zeigen ... .
Wer Interresiert ist kann sich gerne bei mir melden.
Kannst du mir den Eingang zeigen ?
 
Oben