"Liste der Flugplätze der deutschen Luftwaffe 1935-1945" als .pdf

t3atnö

Active Member
#2
Österreich

Danke für den Link OTTO.......Gerd sehr interessant und hilfreich bei der Suche.:danke

Leider ist Hainburg nicht richtig und Hundsheim ist nicht drinnen in der Liste der Österreichischen Flugplätze der Deutschen Luftwaffe also denke ich das Dort Hundsheim,Spitzerberg Stehen sollte und im Text near (Hainburg) stehen sollte.
Die Beschreibung des Platzes stimmt mit dem heutigen Airfield Spitzerberg Hundsheim überein da die Baulichkeiten mit dem damaligen weitestgehend ident sind.
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#3
...nochmals Österreich betreffend;

Leider ist Hainburg nicht richtig und Hundsheim ist nicht drinnen in der Liste der Österreichischen Flugplätze der Deutschen Luftwaffe also denke ich das Dort Hundsheim,Spitzerberg Stehen sollte ...
Habe die Seite vorerst einmal rasch durchgesehen, da werden zu österreichischen Plätzen einige Ungereimtheiten "verzapft"! :)
Es gibt auch bei der bisher erschienen und nachfolgend genannten Primär- Literatur bzw. den vorhandenen Listen kleine Unklarheiten, aber die Basis für eine reale Darstellung der LW-Flugplätze auf österr, Staatsgebiet bilden für mich

- die Listen der hier unter den Beiträgen #19 #21 von @Fred Romminger zur Verfügung gestellten Unterlagen der öfh -Flugzeughistoriker,

- der Sonderband 31der öfh von
Hans u. Martin Handig; "Die Deutsche Luftwaffe in Österreich - Stationierungen und Fliegerbodenorganisation 1938-1945..."

- das umfassende Werk von
Jürgen Zapf, "Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945..."

- und last but not least die diversen Beiträge in den Quartalsausgaben der "öfh-Nachrichten", wo auch @zwölfaxinger mit fundierten Fachbeiträgen vertreten ist!


lg
josef
 

otto

Ruheständler im Dienst
Mitarbeiter
#4
Gut, Ungereimtheiten wird der eine oder andere immer für sich entdecken. Gerade der "Einheimische" weiß in der Regel immer mal noch ein "i-Tüpfelchen" mehr. Für einen ersten groben Überblick sollte die .pdf aber ausreichend sein.

Wer mehr will muß allerdings investieren - in Bücher beispielsweise.
Der von Josef zitierte Jürgen Zapf darf da schon als erste Adresse gelten.

Mehr zu Jürgen Zapf gibts HIER.

Gruß
Gerd
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#5
Gut, Ungereimtheiten wird der eine oder andere immer für sich entdecken. Gerade der "Einheimische" weiß in der Regel immer mal noch ein "i-Tüpfelchen" mehr. Für einen ersten groben Überblick sollte die .pdf aber ausreichend sein...
Hallo Gerd,
genau so ist es, meine Anmerkung soll nicht als Kritik aufgefasst werden, es bezieht sich rein auf österreichische Belange und den bekannten schlampigen Umgang der Amis mit geografischen Begriffen usw. ...:)
Wer mehr will muß allerdings investieren - in Bücher beispielsweise...
Das hat auch besonders für einen (kleinen) Teil der Neuzugänge aus der "Sondlerecke" zu tun, die ins Forum "reinschneien" und im ersten Posting gleich Auskünfte über bestimmte Fundplätze usw. fordern...:D

lg
josef
 
#6
Den Linzer Platz "versetzt" der Autor passenderweise gleich in die Donau.
So ein kapitaler Fehler ist natürlich peinlich.
Gottseidank gibt es besseres Material über den Linzer Platz: Die richtigen Koordinaten stehen - mit der umfassenden Geschichte des Platzes bis hin zur Nutzung durch die Deutsche Luftwaffe - gottseidank in der hervorragenden Dissertation "Aerodrom Linz".:spock:
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#7
Unbekannter Feldflugplatz Absdorf bei Statzendorf, NÖ.:

Bekam eine e-mail Anfrage, ob mir der im pdf.-Dokument aus Beitrag #1 aufscheinende Feldflugplatz "Absdorf" bekannt sei?

1601830602538.png

Ich dachte zuerst an den Feldflugplatz/Arbeitsplatz "Bierbaum am Kleebigl" bei Absdorf im Tullnerfeld, dieser ist aber auf Seite 4 des Dokumentes ebenfalls angeführt und die unter Absdorf ausgewiesenen Koordinaten weisen tatsächlich auf die Gegend zwischen Statzendorf und Oberwölbling, bei einer Abweichung von ca. 2 km Luftlinie zu Absdorf (Gemeinde Statzendorf)!

1601833915277.png

Fand bisher noch keinen Hinweis auf einen Feldflugplatz dort! Stehe auch, wie schon in Vorbeiträgen kundgetan, dieser Auflistung mit einiger Skepsis gegenüber, da einige Fehler enthalten sind...

Möchte aber grundsätzlich nichts ausschließen, da von seitens der Topografie ein solcher Platz besonders südlich bzw. südöstlich von Absdorf möglich gewesen wäre.

Vielleicht kann jemand weiterhelfen...?

lg
josef
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben