RAW Rosenheim

#2
Ich wuerde meinen, in Erinnerung zu haben, dass das Gelaende an einen Privaten verkauft wurde? Moeglw. auch an einen Oesterreicher? Darf man das Gelaende heute besuchen?

Wo sind die Bilder entstanden? An der Enzensperger Strasse in Rosenheim? was ich viel mehr vermute, oder vielleicht auch in dem Schuppen dort an der Ecke Reichenbachstrasse und Rathausstrasse?
 
#3
Enzenspergerstrasse.
Ich habe kein Verbotsschild gesehen also bin ich rein.
Ist das am Ende illegal?

Und: derjenige, der das gekauft hat, hat sich mit der Schrottimmobilie
keinen Gefallen getan.
 
#4
Enzenspergerstrasse.
Ich habe kein Verbotsschild gesehen also bin ich rein.
Ist das am Ende illegal?

Und: derjenige, der das gekauft hat, hat sich mit der Schrottimmobilie
keinen Gefallen getan.
Danke. Die Enzenspergerstrasse liegt ja recht zentral neben einem Bahnhof, d.h. es koennte fuer einen Immobilieninvestor von Interesse sein, etwa wenn Wohnungen gebaut werden sollten etc.. ?

Nur zur Information, ich will hier keine Geruechte verbreiten, ich weis nichts konkretes und auch nichtmehr ob dies im Zusammenhang mit dem Objekt in der Enzenspergerstrasse oder dem Schuppen dort an der Ecke Reichenbachstrasse und Rathausstrasse in Zusammenhang steht.

Ich meine lediglich in Erinnerung zu haben, das hier bei diesem Thema "etwas an Jemanden aus Oesterreich verkauft wurde".

Die genaue Rechtslage bei Betreten des Gebaeudes kenne ich nicht. Vermutl. koennte es eine Haftplichtfrage geben, abhaengig wie schrottreif oder baufaellig die Immobilie ist?
 
#6
Zum Titel: Die Ausbesserungswerke wurden bei der Bundesbahn mit "Aw" abgekürzt. "RAW" in Großbuchstaben ist völlig verkehrt, bei der Reichsbahn vor 1945 sowie der DDR-Reichsbahn hieß es "Raw".
 
Oben