Wienerberger Ziegelwerke Wien 10. usw.

josef

Administrator
Mitarbeiter
#22
@Ratte :danke für die Bildserie, die neben den großteils verschwundenen Industrieobjekten der Ziegelwerke auch Einblick in das Arbeits- und soziale Umfeld der Ziegelarbeiter samt Familien gibt. Dank auch an @Stoffi und @Soundy für das Einstellen der historischen Kartenausschnitte.

Hier einige allgemeine Infos für "Nichtwiener":

Wienerberg – Wikipedia

dasrotewien.at

Wienerberger – Wikipedia



Interessant auch das Bild 6 in Beitrag #15, welches den 1987 abgerissenen Gasometer Wienerberg zeigt. Das 104 m hohe Bauwerk war für fast 30 Jahre eine markante "Landmark" im Süden Wiens:

Gasometer Wienerberg – Wikipedia


lg
josef
 
#23
danke für die wirklich tollen bilder!!

bin echt erstaunt - wohne am wienerberg und geh eigentlich oft laufen aber solche überreste sind mir nur sehr wenige aufgefallen (zb. Bild 5 in Beitrag #13)...

wo muss man sich denn da umschauen um solche geschichtsträchtigen mauern zu sehen (zb. das Tor in Beitrag 13)? gern auch per pn
 
#24
@ Ratte

Vielen Dank für die tolle Reportage, bin als Kind oft mit den Eltern die Triesterstraße entlang gefahren, war zu dieser Zeit auch öfter bei Bekannten am Steinsee und bin als Erwachsener oft mit meinen Hunden am Wienerberg spazieren gegangen! Jetzt kommen hier einige Erinnerungen wieder empor, wie z.B., an die alte kleine und sehr ärmlich wirkende Trafik an der Triesterstraße, die noch in den 70er Jahren in Betrieb war, die Straßenbahngleise der Linie 165, die bis zur Sanierung der Straße inkl. Ausweiche, lange nach der Einstellung dieser Linie dort lagen und vieles mehr!:danke

LG Helmut

ps: natürlich auch ein :danke an stoffi und soundy
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#29
Wienerberger Ziegelwerke AG

Fand weitere Ziegelwerksfotos auf einem Imageprospekt aus 1968, die Bilder müssen also aus 1968 oder vorher stammen:

1. Ehemaliges Ziegelwerk am Wienerberg Wien 10. - Blickrichtung NW, im Hintergrund Triesterstraße. Heute befindet sich dort das Erholungsgebiet Wienerberg und im Hintergrund (gegenüber der Triester-Str.) ein Golfplatz. Im Vordergrund Baustelle der A23 im Bereich des heutigen "Bendateiches".

2. Die damalige Tonwarenfabrik (Steinzeugfabrik) an der Wienerbergstraße, ebenfalls Wien 10. (Blickrichtung W) mit dem ehemaligen Gasometer. Heute Standort der Hochhäuser am Wienerberg...

3. Das ehemalige Ziegelwerk Vösendorf bei der Überführung der A21 über die Triesterstraße und Badner Bahn.

4. Und zuletzt noch ein schlechtes Lubi der beiden Ziegelwerke in Leopoldsdorf b. Wien, früher "Wiener Ziegelwerke Ges.m.b.H." und "ZIAG - Ziegelindustrie AG". Am Gelände befinden sich heute Wohnsiedlungen.
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#30
Lage der ehemaligen Ziegelwerke

Nachstehend auf Google-Maps die Lage der heute nicht mehr existierenden Werke der Wienerberger AG:

1. Wienerberg mit ehemaligen Ziegelwerk (1.) und Tonwarenfabrik (2.)
2. Ziegelwerk Vösendorf
3. Ziegelwerke Leopoldsdorf bei Wien

Der Tonabbau erfolgte auch außerhalb der Markierungskreise, wie z.B. auf den Erholungsflächen und Golfplatz am Wienerberg bzw. an den Ziegelteichen in Vösendorf und Leopoldsdorf ersichtlich. Am Laaerberg, der Fortsetzung der Geländestufe des Wienerberges nach Osten, gab es früher ebenfalls mehrere Ziegelwerke.
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#31
Tonwarenfabrik Wienerberg

Am Foto (Bild 2 - Beitrag #29) der Tonwaren- (Steinzeug-) Fabrik der Wienerberger AG entdeckte ich im Vordergrund einen Güterwagen unter einem Flugdach. Lt. alten Karten gab es jedoch kein Anschlussgleis zum Tonwarenwerk am "Scheitel" des Wienerberges. Demnach musste die Zustellung/Abholung der Güterwagen mittels Straßenroller (Culemeyer) erfolgt sein...?

Das Ziegelwerk am Fuße des Wienerberges (Bild 1 - Beitrag #29) hatte einen Gleisanschluss vom Bereich des Bf. Inzersdorf der "Donauländebahn (Verbindungsbahn).
 

Anhänge

#32
Kennt oder kannte die Höhle jemand?

luftschutz erd hölle.hier starben 6 leute.heute nur noch schlecht erkennbar.als jugendlicher war ich da sehr oft drinnen.
Hallo,

Bin ganz neu hier und finde diese Seite sehr interessant. Als ich diesen Beitrag hier sah habe ich mich auch gleich angemeldet. Der Verfasser dieses posts ist ja leider nicht mehr hier zu finden. Ich bin ebenfalls im 10 Bezirk nahe dem Wienerberg aufgewachsen und war sehr oft auch am Wienerberg unterwegs. Auch denke ich die besagte Höhle oder Erdloch zu kennen. Ich war als Kind ebenfalls sehr oft da drinnen. Es gab 3 eingänge. Am ende der Höhle war ein großer Raum. Was mich interessieren würde ist der Beitrag von Ratte2011. Er schreibt das hier 6 Leute gestorben sind. Kennt jemand die umstände oder hat jemand Berichte darüber? Ich war Gestern an dem Ort aber gefunden hab ich hier nichts mehr. Sieht nach 25 Jahren auch alles ein bisschen ander aus:) alles verwachsen leider. Gibt es hier jetzt noch Die Höhle oder ist sie eingestürzt? Kennt sie überhaupt jemand von den hier anwesenden?

Gruß

Reinhard
 

Geist

Administrator
Mitarbeiter
#33
Ich war vor ein paar Jahren mal dort und hab die Stellen auch gefunden, wo einst die Eingänge waren. Mittlerweile sind die aber nicht mehr als solche zu erkennen, quasi eine durchgehende Erdfläche.

Du sprichst von einem Raum. War der irgendwie befestigt oder ein "Erdraum"?
 
#34
Hallo Geist,

Also befestigt war das nicht. War wie du sagst ein Erdraum. Die größe soweit ich mich erinnere war ganz ordentlich. Ist aber schon zirka 25 Jahre her das ich da drinnen war. Wir gaben damals der Höhle warum auch immer den Namen "Sandlerhöhle" Damals wusste mein Bekanntenkreis gleich worum es ging. Ich war heute dort und hab ein paar Fotos gemacht. Sonntag war ich auch dort mit Frau und Kind. Da liefen aber so viele dubiose Gestalten herum das wir nicht lange danach gesucht haben. Da wo die Eingänge waren ist das Erdreich leicht eingefallen im vergleich zum umliegenden Hang. Ist für jemanden der nie dort war kaum zu erkennen. Schade eigentlich das die Zugänge zu sind. Ich hätte gern nochmal einen blick hinein gemacht. Überhaupt ist die ganze Gegend dort zugemüllt und total verwachsen. Auf dem Hügel oberhalb der Eingänge war früher ein Betonblock mit zirka 2x2 Meter wo abgeschnittene Stahlprofile heraus ragten. Das habe ich heute nicht mehr gefunden. Eventuell wurde das entfernt. Wenn du magst kann ich dir gerne zeigen wo genau der Ort war. Würde mich interessieren ob hier noch mehr Leute sind die damals da drinnen waren.

Gruß

Reinhard
 

Bunker Ratte

Well-Known Member
#35
Ziegelböhmkapelle in Wien:
Bei meinen letzten Besuch in Wien genauer gesagt (Wien Favoriten), spazierte ich eine Runde in der Gegend hinter dem FH Campus Wien, nahe Verteilerkreis Favoriten. Bei einer großen Wiese erblickte ich einen Verwachsenen Hügel, der eine Kapelle verbirgt, die jedenfalls eher vergessen wirkt.
In Sagen.at ist zu lesen:
In der Nähe des Verteilerkreises Favoriten, gleich hinter dem neuen und hochmodernen FH Campus ist die vergessene, schon beinahe verfallene Kapelle zu finden. Sie wurde anscheinend erbaut, um der großteils aus Böhmen stammenden Ziegelarbeiter und deren Familien zu gedenken, die hier unter sehr harten Bedingungen Ziegel hergestellt und gelebt haben.

Weiters habe ich eine Dokumentation über Wien und die Ziegelböhm (wohnpartner Ziegelböhm2014) gefunden, die einen Einblick in die Alltagsgeschichten der Wienerberger ZiegelarbeiterInnen geben!

135.jpg

138.jpg
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#37
Luftbilder der Tonwaren- und Steinzeugfabrik am Wienerberg aus den 1930iger Jahren:

Aufnahmerichtung NW - rechte Ecke unten Kreuzung Triester Straße mit der diagonal durchs Bild verlaufenden Wienerberstraße:
1549571578904.png

Aufnahmerichtung Ost - links Wienerbergstraße, oben querverlaufend Triester Straße:
1549571654426.png
Bildquelle: Rechtsfreie Fotos aus dem ÖNB-Projekt Österreichische Nationalbibliothek Crowdsourcing
 
Oben