Alte Mühlen

H

Harald 41

Guest
#1
Mühle u. Spiritusfabrik Salmhof bei Marchegg

War vor ein paar Tagen in Marchegg,und sah mir hinter dem Salmhof( Wirtschaftshof) eine alte Fabrik ,die ich zufällig in GE entdeckte an.
Soweit so gut dort angekommen fuhr ich über die Strasse die den Hof quert bis zu der Fabrik/Mühle.
Kurz danach kam mir die Besitzerin entgegen,die mir einiges über das Gebäude erzählte,zwar wusste Sie selber nicht viel aber es war einmal eine Mühle und danach eine Spiritusfabrik.
Das Gebäude wurde obwohl zum Gutshof und deshalb privat ist vom Land Niederösterreich unter Denkmalschutz gestellt.
Momentan ist noch alles im Laufen,das ganze Gebäude ist eingezäunt wegen Einsturzgefahr und leider nicht zu betreten.
Ich hatte seit ein paar Tagen versucht im Netz etwas zu finden leider ohne Erfolg.
Konnte nur erroieren das die Mühle die zur Herrschaft Marchegg gehört im Jahre 1621 dem Freiherrn Palffy übergeben wurde und er diese und das Schloss Modernisierte.

LG Harry

PS: Mehr kann ich leider selber nicht dazu beitragen.
 

Anhänge

Gefällt mir: Vita
H

Harald 41

Guest
#4
Mühle u. Spiritusfabrik Salmhof bei Marchegg - 4.

Hallo Stoffi;
Das könnte nur Markhof sein,da stehen links und rechts Häuser im Wald,kenne ich selber nur vom vorbeifahren habe es mir noch nicht angesehen.

LG Harry


PS: Gehört glaube ich dem Senfbaron Mautner- Markhof
 
H

Harald 41

Guest
#6
Mühle u. Spiritusfabrik Salmhof bei Marchegg - 6.

Hallo Stoffi;
Genau das meine ich auch, aber nicht nur das eine Gebäude sonder das ganze Areal,wenn ich mich nicht täusche war das ein Ziegelbau den ich im vorbei sah.

LG Harry
 
D

da_itz

Guest
#7
Mühle u. Spiritusfabrik Salmhof bei Marchegg - 7.

ich glaub ich hab mich in das gebäude verliebt, ich muss das unbedingt mal echt sehen.

ach hätte man nur das geld sowas vom verfall zu bewahren!!
 
D

da_itz

Guest
#8
Mühle u. Spiritusfabrik Salmhof bei Marchegg - 8.

So ich hab bisi was rausgefunden!

die Mühle gehört zum Salmhof, ich hab das über die Liste der denkmalgeschutzten Bauten in Nö herausgefunden (http://www.bda.at/documents/112072925.pdf).

zur geschichte:

Schon unter König Rudolf I. von Habsburg soll sich hier eine Mühle befunden haben (Wasserzuleitung von der March!).
Niklas Graf Salm, der Verteidiger bei der ersten Türkenbelagerung
von Wien (1529), ließ das Landgut erweitern und ausbauen. Am 4. Mai 1530 verstarb er hier am Salmhof an den Folgen der Verwundung
von 1529. Sein Grabmal ist in der Wiener Votivkirche

Ende des 17. Jahrhunderts
galt Marchegg als ärmliches Städtchen. Im Jahre 1621 wurde die Herrschaft Marchegg dem
Freiherrn Palffy übergeben, welcher, vor allem in der Mühle von Salmhof und am Schlossgelände
einige Modernisierungen durchführen ließ. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wird die Stadt
dennoch als unbedeutendes Bauerndorf an der ungarischen Grenze beschrieben. Erst durch die
fortschreitende Industrialisierung am Ende des 19. Jahrhunderts veränderte sich die Struktur der
Gemeinde (vgl. TEMEL et al., 2006, 17ff.)
hier noch eine Masterarbeit über Marchegg mit historischen Karten vom Salmhof



http://webcache.googleusercontent.c...d=NONE+salmhof+mühle&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=de







lg
itzi
 
H

Harald 41

Guest
#11
Schweihermühle Ringelsdorf-Niederabsdorf

Schweihermühle Ringelsdorf-Niederabsdorf in HDR

Habe da noch was aus dem vergangenen Dezember ausgegraben,und zwar die Schweihermühle in der Gemeinde Ringelsdorf-Niederabsdorf.
Diesen Tag werde ich nicht so schnell vergessen, da ich wahrscheinlich den eisigsten Tag im vergangenen Dezember dazu wählte so ca. -10 Grad und eisiger Wind.
Drum ging ich damals auch nicht hinein.:D
Das Gebäude ist leider schon teilweise verfallen und teilweise eingestürzt,davor steht ein Trafohaus.
Hier noch einige Daten.

Einige Daten:
Baudatum 18 Jahrhundert Wohnhaus,19 Jahrhundert Kunstmühle

Umbauten 1908

Baumeister: Heinrich Gessinger

Stilllegung 1958

Quelle: Gerhard A. Stadler-Industrielle Erbe Niederösterreichs

LG Harry
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Harald 41

Guest
#12
Schweihermühle Ringelsdorf-Niederabsdorf - 2.

Möchte noch dazu anmerken,dass ich alle Bilder in HDR mache,die anderen eher dezent.
Diese sind etwas Dynamisch kräftiger angehoben,hat auch seinen Reiz,aber der Zahn der Zeit.:D
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#13
Schweihermühle Ringelsdorf-Niederabsdorf - 3.

Drei Hab ich noch.

LG Harry

PS: Habe gerade gesehen der Titel soll heissen Schweihermühle in HDR,kann ich aber leider nicht mehr ändern.

Erledigt!
lg
josef
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#14
Mühle Tautendorf NÖ

Hallo,

im niederösterreichsichen Tautendorf (Bezirk Atzenbrugg) steht eine alte verfallene Mühle. Leider habe ich sonst keine Informationen. Es stehen noch einige Geräte herum, die ich fotografiert habe. Die Mühle ist zweistöckig und unterkellert mit einigen Nebengebäuden.
Hat jemand mehr Informationen darüber ? :hilfe2::hilfe2:
Liebe Grüße!
 

Anhänge

H

Harald 41

Guest
#18
Mühle in Furth an der Triesting

Unmittelbar links von der Strasse zur Steinwandklamm befinden sich die Reste einer Mühle, die so wie mir einige Anwohner erklärten auch als Batteriefabrik einige Zeit in Verwendung war.
Eventuell kennt dieses Objekt jemand besser, im Netz ist sie nicht vorhanden.
Das Objekt ist leider schon sehr desolat und größtenteils eingestürzt, die
maschinelle Ausstattung ist zwar noch teilweise vorhanden, aber leider liegen das Dach und die Decke darauf.:schlecht:

LG Harry
 

Anhänge

josef

Administrator
Mitarbeiter
#20
Alter Kalkofen

Hallo Harry, :danke für die Fotos!

An der Zufahrtsstraße zur Steinwandklamm ist auch ein stillgelegter Kalkofen zu finden! Knapp vorm Parkplatz für Klammbesucher zweigt eine enge, unbefestigte Sandstraße ab, über die man über einen Sattel rüber zu den "Myra-Fällen" bei Muggendorf kommt...

Hier einige Bilder des Kalkofens vom vorigen Herbst:
 

Anhänge

Oben