Keller, Kellerhäuser, Kellergassen...

josef

Administrator
Mitarbeiter
#1
Eine heute Morgen eingelangte Mail-Anfrage zum "Dampfloch" im Rätsel-Forum brachte mich auf die Idee, einen Thread zu dem sicher ergiebigen Thema rund um "Kelleranlagen" zu eröffnen!

Natürlich gibt es in den Weinbauregionen eine gewisse Schwerpunktbildung, aber auch in anderen Gegenden sind Keller als Lager- und Depoträume weit verbreitet (Bierkeller, Mostkeller, Gemüsekeller usw. ...).

Besonderen Reiz üben auf mich die romantischen Kellergassen mit den unterschidlichsten Bauformen der Presshäuser und Kellervorräumen aus... Da gibt es eine Fülle von Details wie Türen und Portale, alte schmiedeeiserne Schlösser, die Formen der Dampflöcher usw.! Aber auch die morbiden Gemäuer und Eingänge aufgelassener Keller haben etwas an sich :)

Darum her mit Euren Berichten und Fotos...

lg
josef
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#2
"Dampflöcher" bei Kelleranlagen

Bekam eine Mailanfrage bezüglich dem Fotorätsel -> „Dampfloch“ – Entlüftungsschacht für Weinkeller.
Gibt es auch einen „Belüftungsschacht“ damit das funktioniert ?
Ja, durch ein einfaches System:
An den Außenwänden der Kellerhäusern (Presshäuser oder Kellervorräumen) sind Öffnungen (meistens oberhalb der Türen), dadurch wird ein Luftaustausch bzw. Frischluftzufuhr in den Kellerräumen (Gewölbe) gewährleistet. Je nach den Außentemperaturen (Jahreszeiten) zirkuliert die Luft, Frischlufteinzug durch Wandöffnungen und Abzug über Dampflöcher oder umgekehrt.

Muss mal nachsehen, ob ich in meinem Fotoarchiv passendes Material finde…

lg
josef
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#5
"Dampflöcher" bei Kelleranlagen

Habe ein paar Fotos zur Frage Beitrag #2 ("Bewetterung, Wetterführung" usw. ... :)) gefunden:

1. - 3. Verschiedene Formen der Abdeckhauben der "Dampflöcher"
4. - 6. Lüftungslöcher an den Aussenwänden der Presshäuser/Kellervorhäuser
 

Anhänge

#6
Mal ne dumme Frage sind das nun Keller, oder wohnen da Leute drinnen, nicht lachen ich habe sowas noch nie gesehen. Sehen irgendwie Südländisch aus. Mfg.kallepirna
 
C

c1.at

Guest
#7
Retzer Keller

hier was unterirdisches :)

1) 125-eimer fass (6900 l)
2) weinpumpe
3) gang mit fässern
4) betontank mit glasfliesen innen
5) 120m-gang
6) ca. die hälfte der hundertzwanzig meter :)

lg
c1.at
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#9
Mal ne dumme Frage sind das nun Keller, oder wohnen da Leute drinnen, nicht lachen ich habe sowas noch nie gesehen. Sehen irgendwie Südländisch aus. Mfg.kallepirna
Das sind nur Keller. Meist mit einem Vorbau - dem sogenannten "Presshaus" in dem sich eine Weinpresse und/oder anderes Gerät zur Feldarbeit befindet. Im besten Fall mit einer kleinen Stube zur Weinverkostung ausgestattet...

Siehe Bilder zu "Kellergasse" in Google:
https://www.google.at/search?q=Kell...qGMfptQbQ0IGABg&ved=0CDEQsAQ&biw=1464&bih=626

In so einer Gegend bin ich aufgewachsen....

Das wäre das typische Innere eines solchen Presshauses:
http://www.mehofer.at/tl_files/galerien/geschichte/presshaus.png
Im Vordergrund die große hölzerne Presse, und links dann gleich der Abgang zum Keller...

SO kenn ich das noch.

Hier z.B. Bilder aus MEINER Gegend:
https://www.google.at/search?q=Kell...29,d.Yms&fp=98c45859d2647c00&biw=1464&bih=626

siehe auch Immobilienangebote mit der Beschreibung der verschiedenen Keller:
http://immobilien.mitula.at/immobilien/traismauer-keller

GENAU IN DIESEM KELLER hab ich schon oft gefeiert, Konzerte gegeben, und auch meinen Polterabend gehabt:
http://immobilien.mitula.at/detalle/371/96635169056753502/8/1/traismauer-keller
(durch Zufall eben gefunden)
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#10
Allgemeines über Weinkeller, Kellergassen usw.

Mal ne dumme Frage sind das nun Keller, oder wohnen da Leute drinnen, nicht lachen ich habe sowas noch nie gesehen. Sehen irgendwie Südländisch aus. Mfg.kallepirna
Hallo Kalle, niemand lacht...
In vielen österreichischen Weinbaugebieten, aber auch in Tschechien (Mähren), der Slowakei, Ungarn und Slowenien befinden sich die Keller der Weinbauern (-> auch Winzer oder Weinhauer genannt) nicht beim Wohnhaus. Diese sind meist außerhalb der Ortschaften in langen "Zeilen", den sogenannten "Kellergassen" angesiedelt.

Die Gebäude unterschiedlicher Größe, sind meist an Hänge oder Flanken von Hohlwegen angebaut, in die dann die eigentlichen Kellerröhren hineinführen. In den Gebäuden sind Lagermöglichkeiten für das "Lesegut" -> Weintrauben (Maische), (Weinernte -> Weinlese), die "Weinpressen" und diverse Behälter usw. untergebracht.
Weinpressen -> Auspressung des Traubensaftes aus den Trauben (-> Most), daher auch die landläufige Bezeichnung "Presshäuser".... Durch eine Tür in der "Brustmauer" (Abschlussmauer des Presshauses an der Hangseite) gelangt man dann in den eigentlichen Keller (Kellerröhre...) mit den Lagerfässern...

Hier ein kleiner Überblick über die Weinherstellung ...

Je nach Größe der Presshäuser sind dann noch die diversen weiteren Kellereinrichtungen dort, oder in Anbauten untergebracht (weitere Lagertanks, Abfüllanlagen, Flaschenboxen usw. ...). Manche, den Kellerröhren vorgesezte Presshäuser sind kavernenartig in die Hänge eingebaut und es gibt nur eine Stirnmauer an der Vorderseite mit Eingangstüren usw., aber keine Dächer.

Normalerweise gibt es keine Wohnungen bei diesen Zweckgebäuden. Natürlich gibt es, wie immer, Ausnahmen und dann ist meistens ein Stockwerk auf dem Presshaus aufgesetzt -> "Kellerstöckl". In vielen Presshäusern gibt es kleine Räume zur Weinverkostung, gesellige Zusammenkünfte usw. -> Kellerstüberl :suff

Weit verbreitet sind aber auch An- und Ausbauten für die Ausschank des Weines => in "Heurigenlokalen"!

Dazu ein PDF-Dokument über "Kellergassen im niederösterreichischen Weinviertel" (Achtung - längere Ladezeit...) : http://static.weinviertelost.at/79/download/infocenter/kellergassen2010-low.pdf

Hoffe, es einigermaßen verständlich dargestellt zu haben :D

lg
josef
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#11
Sehe gerade, auch @Mississippiquee hat schon etwas zur Frage von @Kalle geschrieben :)

Doppelt hält besser! :D

:danke dafür... da gibt es sicher eine ordentliche Provision von der "Traismaurer Hauerinnung" oder den Heurigenwirten aus der "Ahrenberger Kellergasse" ? :kukuk


lg
josef

P.S.: Übrigens ist der "Korkenzieher" ein guter Ausflugstipp für unser Hobby mit guter Aussicht auf das Tullnerfeld (Gegend Trasdorf "Isabella" und Moosbierbaum...).
 

josef

Administrator
Mitarbeiter
#13
Retzer Kelleranlagen

@c1.at ebenfalls :danke für die schönen Bilder aus der "Retzer Unterwelt" :bravo:

Interessant auch die Schienen der ehamaligen "Kellerrollbahn" ... und
hier der Link zum "Erlebniskeller Retz" mit dem Hinweis zur gescheiterten Nutzung für die Rüstungsindustrie im WK II:
Im Zweiten Weltkrieg wollte die deutsche Wehrindustrie in diesen ausgedehnten Kelleranlagen die Produktion von Flugzeugteilen unterbringen. Da die Luftfeuchtigkeit hier ca. 87 % beträgt und bei der über das ganze Jahr gleichbleibenden Temperatur von etwa 8° Celsius geheizt hätte werden müssen, wurde das Projekt der kriegsbedingten Fabrikation fallengelassen. Erhalten blieben aus dieser Zeit Pläne von Kellern. Manches technische Rätsel läßt sich aus diesen Plänen lösen. Es zeigt sich, daß die Keller vielfach untereinander verbunden waren, oder so knapp an den Nachbarkeller herausgestochen worden sind, um im Falle eines Einsturzes einen Ausgang zu finden. Jedes Haus hat, trotz des Kellerverbundes, seinen eigenen Kellerabgang. Die Kellerausdehnungen stimmen mit den oberirdischen Parzellengrenzen nicht überein. Man verlängerte die Keller, wenn Bedarf war. War ein Bürger in der Lage viel Wein zu kaufen, so vergrößerte er seinen Keller der Länge nach, oder er grub in die Tiefe. Dann entstand eben eine 2. oder 3. Etage.
Übersichtsplan der Vermessung 1944 (Quelle: Oben genannte Homepage)
 

Anhänge

#14
Keller in Thaya - Waldviertel

In der Ortschaft Thaya, einige km nördlich von Waidhofen/Thaya im Waldviertel gibt es im Gasthaus Haidl einen teilweise ausgemauerten Keller der so halbwegs unter Wasser steht und sich per Schlauchboot erkunden lässt. Bootfahren unter Tage!

lg
Martin
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#15
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Harald 41

Guest
#16
:danke Für die schönen Fotos, leider habe ich erst jetzt hier ins Forum hinein gesehen, da kann ich auch einiges von Kellergassen beisteuern, allerdings heute nicht mehr ist schon dunkel.:schlecht:

LG Harry

PS: Habe aber noch ein anderes Objekt in Arbeit, kommt heute noch aber etwas später.:D
 
#20
Ich bedanke mich für die sachkundige Aufklärung, in Berlin gibt es so was nicht daher für mich unbekannt. Habe ich dank euch wieder was dazugelernt ja man, lernt nicht nur in der Schule, sondern sein Leben lang. Habe mir mal die Bilder angesehen da könnte man die Zeit der Rente gut verbringen ist sicherlich eine ruhige Gegend. Vielleicht schaffe ich es mal mir so was aus der Nähe anzusehen also vielen dank noch mal. Mfg.kallepirna
 
Oben