Schirach-Bunker Gallitzinberg Wien XVI.

S

sepp_w

Guest
#1
Hallo,

vor einigen Monaten, ich glaube, dass es im Herbst vergangenen Jahres war, wurde in den Medien berichtet, dass ein Historiker oder Journalist, den Gaubunker in Wien teilweise ausgraben lassen will und die Reste der Anlage erforschen will. Weiß einer von euch etwas darüber? Hat sich da schon was getan oder war das nur eine Zeitungsente?

Grüße,
Sepp
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

sepp_w

Guest
#3
Danke.

Habe mir schon gedacht, dass das nicht stimmen kann, weil geschrieben worden ist, dass man den ganzen Bunker ausgraben will.

Grüße,
Sepp
 
#4
Wozu will dort jemand graben?
Dort ist sicher nichts zu finden, was diese Arbeit rechtfertigt. Der Bunker wurde schon vom Institut für Höhlenkunde offiziell begangen, fotografiert und vermessen. Er ist leer.
 
#5
Schirach-Bunker

Hallo!

Ein neues Buch mit "neuen" Erkenntnissen zum Schirachbunker gibts!

Unter www.andor.at gibts mehr davon!

Der Autor Alexander Haide war bis jetzt allerdings nur durch eigenwillige Recherchemethoden zu seinem Kinderschänderbuch aufgefallen!

Ich hoffe er sucht nicht das Bernsteinzimmer am Gallitzinberg.

Lg
kennyG
 
#7
Grüß euch!
Muß mich der Meinung von Erpi anschließen, war als Jugendlicher wie wahrscheinlich alle Wiener Jugendliche da oben.
Da ist nichts mehr drinnen und übrig, das einzige wea wir seinerzeit da oben gefunden haben war ein zerstörtes
Tischfunkgerät
Die gesamte Anlage wurde meines Wissens das letzte mal mitte der 70er vom Bundesheer geräumt.

Währe einer Begehung aber nicht abgeneigt (Nostalgischer Natur)
mfg Landgraf
 
#8
Hände weg von diesem Buch (eher dickeres Heft) wenn man historisch Interessiert ist. Der Titel suggeriert dem Leser das es ein Geheimnis im Bunker gibt. Wer das Buch gelesen hat weis am Ende dann endlich das es keines gibt. Die "exclusiv unveröffentlichten Fotos" waren teilweise vor einem Jahr im Standard (ebenfalls von Hr, Haide) abgebildet. Und das noch dazu in besserer Qualität als im Büchlein welches noch dazu von Falschangaben strotzt.

Nur ein Kl. Beispiel:

Zitat aus dem Buch:
Noch Ende 1940 ordnete Schirach deshalb an, die kriegswichtigen Einrichtungen unter Tage zu verlegen. Der Gaubefehlsstand, der spätere Schirach Bunker wurde geplant. Erste Sprengarbeiten, durchgeführt von Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen, ließen den Berg erbeben."
Richtig ist das erst im Juni 43 M. Bormann die Gauleiter aufforderete bombensichere Ausweichsbefehlsstellen zu errichten. Der Bunker wurde also viel später erst geplant. Baubeginn war überhaupt erst Jänner 44.
Die "Zwangsarbeiter" waren Bergleute aus Deutschland. Die "Hilfsarbeiten" wurden von der Technischen Nothilfe durchgeführt.

Und mit solchen eklatanten Fehlern geht es weiter.

Die Abbildungen (verdienen den Namen eigentlich nicht) Photos und Pläne sind von miserabler Qualität. Die Pläne sind lediglich als solche zu erkennen. Was darauf dargestellt ist schon viel weniger.

Wer ein Märchenbuch sucht ist damit aber gut bedient.

Ich kenne Hr. Haide nicht und habe auch nichts gegen ihn, aber dieses Büchlein ist oberflächlichster Journalismus. Man braucht sich nur die Quellenangaben anzusehen. Da ist kein Staatarchiv, Kriegsarchiv oder gar ausländisches Archive angegeben um seine Angabe zu untermauern.

Cerberus9
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Es sollte keine Werbung werden ...

Hi!

Ich wollte nur vor dem Märchenonkel und seinem Buch warnen!

Das es eher bei den Micky Maus Fachbüchern zu finden sein wird, dafür garantiert Hr. Haide mit seinem Namen! > wers nicht glaubt kann ja Mal im Internet recherchieren!
So das war genug "Werbung" für dieses ... ?

lg
kennyG
 
C

christine rotte

Guest
#13
Schirach Bunker im Wienerwald

Weis jemand was von diesen Bunker
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#14
@christine rotte

Wenn du deine Frage etwas präziser stellen konntest wäre eine Antwort leichter. Sonst müßte ich hier viele Seiten schreiben.

Leichter geht es wenn du die Suchfunktion benutzt. Da findest du das wichtigste.

Solltest du dann noch Fragen haben werde ich gerne Versuchen diese zu beantworten.


lg

Cerberus9
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wolfenstein

Guest
#16
hallo!
weißt du wo man in den bunker hineingehen kann?
haupteingang und nordeingang sind ja leider verschüttet bzw zubetoniert. gibts noch einen anderen eingang?
 

Joe

Fehlerkramrumschlager a. D. :)
Mitarbeiter
#20
Richtig. Und wenn es den gäbe, würde das hier in diesem Forum aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht stehen. Wie vermeiden grundsätzlich Hinweise auf Zugänge aller Art, soweit sie nicht öffentlich zugängig und legal sind.

Gruß
Joe
 
Oben