Alles zur SS-Denkfabrik Pilsen!!!

I

indy

Guest
könnte es sein dass man die Deuterium-erzeugung in 'Quarz' vielleicht doch für was anderes brauchte als Atomforschung?

Hat jemand nähere Kenntnisse über einen Deuterium-Flourid-Laser?

Wenn man dort an sowas geforscht hat, könnte das erklären warum man keinerlei verstrahlung nachweisen kann...andererseits bleibt die Frage was es mit der 'Gefahren-Karte' auf sich hat.
 

otto

Reiseleiter
Mitarbeiter
indy hat geschrieben:
könnte es sein dass man die Deuterium-erzeugung in 'Quarz' vielleicht doch für was anderes brauchte als Atomforschung?
...
Wenn man dort an sowas geforscht hat, könnte das erklären warum man keinerlei verstrahlung nachweisen kann...andererseits bleibt die Frage was es mit der 'Gefahren-Karte' auf sich hat.
Moin Phillip,

wo kann ich die Deuterium-Geschichte nachlesen, haste da eine Quellenlage zu?
Welche Gefahrenkarte meinst Du hierbei?

Hat eigentlich jemand Infos warum die ALSOS-Mission im Reich auch nach B-Waffen gesucht hat...


B-Waffen ?? Gibts da neuere Erkenntnisse zu ?

interessenhalber fragenderweise :gruebel
Gerd
 
S

SteveMontana

Guest
Koppelschloßpistole

Hallo Genossen!

Da muss ich doch auch mal meinen Senf zu abgeben:

Die Koppelschloßpistolen beruhen auf einem Patent, das am 27.12.1934 von Louis Marquis, einem in WUPPERTAL (Home, sweet Home) lebenden Franzosen angemeldet wurde. Daher wurden sie auch "Schnellschußwaffe Marquis" genannt. Es gab mehrere verschiedene Modelle, eine zwei bzw. vierläufige Pistole (wie beim angehängten Bild) und einen Koppelschloß-Revolver! Seine Witwe hat im November 1968 zwei dieser Koppelschloßrevolver und eine Koppelschloßpistole verkauft.

Wenn dann angeblich noch(laut Lexikon der Wehrmacht) Muster in Berlin gefertigt wurden und eine Kleinserie bei der Waffenakademie der SS in Brünn, dürften aber mehr als 5 Stück hergestellt worden sein! 2 Waffen des Entwicklers und mindestens ein Muster aus Berlin sind schon drei, und eine Kleinserie besteht doch normalerweise aus mehr als 2 Modellen oder??

Gruß Steve
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

SteveMontana

Guest
@ Dieter: Hast du eventuell den Artikel von Karl Pawlas in der Waffenrevue, wo es um die Koppelschloßpistole ging? Vielleicht könnte ich den ja mal lesen! Kein wunder das ich den nicht kenne, der ist ja älter als ich!

Gruß Steve
 
S

SteveMontana

Guest
:D der war nicht schlecht! Aber ich meinte den Artikel, der in der Waffenrevue von 1972 erschienen ist. Ich bin erst 1978 erschienen!

Gruß Steve
 
M

MunaUede

Guest
Passt das Thema freie Energie auch hier hinein?

Ein Bayer soll festgestellt haben (1930'er), das Holz auf Grund der Temperaturunterschiede im Wasser mit extrem wenig Wasser transportieren könnte ,...,(?)?

MfG

MunaUede
 
R

Räppold

Guest
geo-tec hat geschrieben:
Gibt es den Satz auch auf deutsch................................

uwe

:fragend :fragend ........... ist mir auch unverständlich, obwohl ich in Bayern wohne (zwar in Oberfranken, aber die Elite Bayerns lebt ja sowieso in Franken - in Bayern ganz oben!!)
Jürgen
 
Oben