Gutenstein im Piestingtal, NÖ.

M

Mausbär

Guest
#22
gutenstein?

habe nach genaueren hinsehen was endeckt bei den fotos vom 21.12 habe sie neu fotografiert.
Der kleine eingang mit dem Stahltürl ist nur ein Teil neben der tür ist sie mit stahlbeton zugemauert das man eigendlich gar nicht wirklich vom Fels unterscheiden kann siehe Fotos. und es ist im Beton die Jahreszahl 1944 eingeritzt.
Und wo ungefähr wäre der bunker?
 
M

Mausbär

Guest
#23
hallo naitsir

Dieser Bunker ist meines Wissens nach ein leerer Luftschutzbunker - ich hab Kontakte zur Gutensteiner Feuerwehr, ich glaub die halten hier ab und zu Übungen ab - ich frag mal nach!

lg. Chris
Vielleicht eine Denkanregung.
In Wöllersdorf beim Sportplatz wurde in den Kriegsjahren ein Stein gebrochen, ähnlich wie der Winzendorfer Marmor, aber mehr Kalk.
Da wurden auch schon Riesenfossilien entdeckt.
Man müsste sich da genauer umschauen.
lg
 
#25
Der Tabor-Stollen ist ein Luftschutzbunker (mit Vergangenheit - Ursprung war ein Schatz/Lebensmittelbunker während der Türkenkriege mit noch immer intakten, ohne genaue Ortskenntnis niemals auffindbaren Verbindungsweg zum Torbauer-Haus Markt 39). Der Stollen selbst aber ist völlig unspektakulär - und kaum 30 M lang - eben bis zum vergitterten Luftloch) - interessant ist nur der erwähnte Verbindungsweg welcher vom Erdkeller des Hauses 39b ausgeht (mehr werdet ihr von mir nicht erfahren. Ich habe dort meine Kindheit verbracht - vor 50 Jahren! Später, Ende der 70er haben Junkies den Bunker entdeckt - Mist, Unrat, Gestank... - also wurde er von der Gemeinde versperrt)! Noch interessanter ist nur der "Tabor" selbst - genau über den Bunker - ein natürlicher Befestigungswall zur Verteidigung vor den Türken! Alleine: dieser ist OBERirdisch :)
 
Oben