Atom-Antrieb für Raketen ?!

H

hebbel

Guest
#61
Na da brauche ich ja nichts mehr zu schreiben. Die Archivhaie sind los...:D Viel Glück Jungs.

Gruß
Dieter
 
#63
In R 4701/30001 findet sich die Verschlusssachenanweisung der Forschungsanstalt der Deutschen Reichspost.
Mein erster Eindruck ist nun, dass über die Gruppe III gewisse Informationsflüsse gelaufen und von dort gesteuert und "gecleart" worden sind.

Das Sachgebiet I C hat sich beispielsweise mit der Sammlung von Zusammenstellungen von Bauvorhaben und Beschaffungen beschäftigt.
Im Schriftwechsel tauchen dann immer Aktenzeichen mit I, bzw. I C auf.

In diesen Zusammenstellungen gibt es einen Bereich Kap. IV d auf, in dem "spezielle" Bauvorhaben auftauchen. Da wird auch unterschieden zwischen Anlage und Betrieb.

Diese Bauvorhaben wiederum haben neben Wirtschaftsplannummern auch "Genehmigungsaktenzeichen". Diese "Genehmigungsaktenzeichen beinhalten in hohem Maße III und manchmal auch II.

Das könnten Projekte sein, die man mit den Gruppen II und III in Verbindung bringen kann. Interessanterweise werden Projekte für das APS und von Ardenne auch unter „Genehmigungsaktenzeichen“ der Form III geführt.

Beispiel
Einrichtung des Cyclotron Instituts 101/Ard, 22.3.1941 - III 5233-2
Entwicklung einer Ultrazentrifugenanlage zur Isotopentrennung 102/APS, 28.11.1942 - III 3252-OB

Unter 101 laufen sowohl Projekte für das APS als auch für von Ardenne. Warum die UZ nun unter 102 läuft ist mir noch nicht so ganz klar.
Die 3252-OB scheint die Kennnummer für die Ultrazentrifuge zu sein, Arbeiten auf dem Gebiet der Kernphysik nach dem Göring Auftrag vom 8.10.1941 scheinen unter 5236-O zu laufen. Ardennes Grundaktenzeichen scheint III-5230-O zu sein. Ob das O für Ohnesorge, also direkte Ministerentscheidung steht ist auch noch nicht ganz klar.

Seltsamerweise taucht die III 3252-OB aber auch schon bereits früher auf, im Zusammenhang mit Untersuchungen an Sprengaufzeichnungen 1/U.

Warum das so alles ist kann leider nicht so einfach erschlossen werden.

Mein Tip, elektromagnetische Isotopentrennung bei von Ardenne, die Zentrifugenvariante beim APS. An beiden Stellen flankierend Teilchenbeschleuniger.
 
#64
So, einige Akten weiter ist man schlauer.

III 3252-OB ist eine Verfügungsnummer aus dem RPM.

Meiner Meinung nach wahrscheinlicher, dass es sich dann auf Abt. III Telegraphenbetrieb und Funkwesen der Deutschen Reichspost bezieht.

Der nächste Schritt ist es nun, in der Hoffnung auf Treffer, die Verfügungen des RPM zu sichten.

Ansprechpartner im RPM war scheinbar Staatssekretär Günter Flanze welcher auch als SS Standartenführer unterwegs gewesen ist.
 
Oben