FAn und Bunkermuseum Wurzenpass (Kärnten)

josef

Administrator
Mitarbeiter
Saisonbeginn 2019 am Donnerstag 9. Mai

Am 9. Mai 2019 beginnt die diesjährige Saison des Bunkermuseums am Wurzenpass in Kärnten!

Hier die Öffnungszeiten 2019 sowie weitere Infos...

lg
josef
 
Zuwachs beim Bunkermuseum, das bald zu einem "Panzer"- und Bunkermuseum wird!;)
M-109 (man beachte die Demilitarisierung am Rohr) und ein Haflinger - siehe Beilagen
(einzig bei der Stückzahl dürfte sich ein Fehler eingeschlichen haben, ich denke es waren 124 Stk und nicht 224!!! - oder es ist nur eine Desinformation für den "Feind"!!!)
Also Besuch lohnt sich
c-Bilder: Dr. Scherer (am 2.Bild in voller Pracht zu sehen)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Varga

Mann aus den Bergen
Mitarbeiter
Jetzt habe auch ich den Längsschnitt bemerkt.
Bei uns in CH werden in den Festungsanlagen die man besichtigen kann, die Schlagbolzen der Kanonen entfernt. Wenn man dann weiss, wo die Bolzen gelagert sind, ist ein erstes Problem gelöst. :cool:
 
Moin
Ich bin am 2.11 ja wieder im Panzermuseum in Munster..l
Dann schaue ich mal am Fahrbereiten Panther.Panzer 2-3 nach..
Meiner Meinung nach sollte es reichen wenn nur der Verschluss entfernt wird..Hier in DE;)
Von der Gepanzerten Bodenplatte,die auch teilweise entfernt sein müsste garnicht zu sprechen:rolleyes:
 
Und noch ein paar Bilder vom Wochenende - gab auch wieder Panzerfahrten. Heuer mit dem SPz Saurer 2cm!
Das Bunkermuseum wird echt auch immer mehr zu einem Panzermuseum, wird schon bald eng mit dem Platz!;)
 

Anhänge

Und noch ein paar Bilder:
 

Anhänge

Ein kleines Update vom Bunkermuseum:
Ganz aktuell: der stärkste Mann Kärntens (Martin Hoi) wird diesen Donnerstag am 13. August um 11:00 Uhr bei uns seinen 17.ten (!)
Weltrekord versuchen und öffentlichkeitswirksam einen unserer Schützenpanzer ziehen.

Sehr erfreulich: wir haben für unsere Sammlung/Ausstellung einen DODGE WC-2 geschenkt bekommen. Von diesem US-Militärfahrzeug mit österreichischem Aufbau/Fernmeldekabine gab es im Bundesheer anfangs 60 Stück – nur eine Handvoll davon ist noch übrig. Es war ein „Scheunenfund“ und „Zufallstreffer“: das Objekt und seine Geschichte werden wir am 26. Oktober zum Saisonabschluss öffentlichkeitswirksam präsentieren.
 

Anhänge

Ein letzte update vor der Winterpause (nur mehr dieses WE offen):
  • PANDUR-Prototyp zusätzlich NEU in unserer Sammlung: dieses ganz besondere Einzelstück aus 1994 war die Basis für viele Erprobungen zur Serienreife – zuletzt 2011 für Sprengversuche: was passiert, wenn der Radpanzer auf eine Mine fährt? Die Besatzung wäre heil geblieben! Die Dauer-Leihgabe kommt von „General Dynamics European Land Systems“ als Nachfolger des traditionellen Steyr-Panzerwerks in Wien-Simmering. Von hier kamen auch unsere fünf 60jahre alten Saurer/Steyr-Schützenpanzer SPzA1…
  • Heuer KEIN gemeinsames Einwintern: COVID-bedingt und aus praktischen Überlegungen entfällt heuer leider unser traditionelles, vereinsinternes Einwintern und Saisonabschluss-Feiern am ersten Samstag nach dem Nationalfeiertag. Daher die herzliche Einladung: zum Nationalfeiertags-Wochenende 2020 kommen!
  • Nationalfeiertags-Wochenende 2020: vom Samstag, 24. bis Montag, 26. Oktober bieten wir auch heuer letztmalig neben dem Besuch unserer Original-Anlage die Panzer(mit)fahrt und Kanonen-Gulasch an. Zusätzliches Extra am Nationalfeiertag: eine „gemischte Parade“ mit mehreren Panzern und Radfahrzeugen im Bunkerareal (11:30, 13:30, 15:30 und 17:30 Uhr). Anreisende Gäste können bis zum Grenzübergang fahren und dort parken. Von dort gibt es ein Gratis-Shuttle zum Bunkermuseums-Parkplatz P1 und retour. Heuer NEU zu sehen: unser PANDUR-Prototyp 6x6, unser Donau-Polizeiboot aus Linz (Baujahr 1960) und unser Bundesheer-Oldtimer Dodge WC-2 mit Fernmelde-Kabinenaufbau.
 

Anhänge

Oben