F

fledermaus

Guest
#61
Abend,

gibts a kleine Vorstellungsrunde auch dazu?
Außerdem wo ist Malk? a zusammenschluss von Mank und melk? *gg*
nix für ungut..

mfg

RaLf
 
T

trynn

Guest
#64
Quarz

Hallo!

Der Stollen an der Autobahnseite ist der längste Stollen (B). Keine Andere Ebene oder der gleichen. Er ist der einzige der durch den ganzen Berg geht.
Da die Anlage nie richtig fertig gestellt wurde, sind manche der Stollen nicht betoniert, und werden zum Schluss sehr schmal.
Eine zweite eben war geplant, in wie weit sie fertig gestellt wurde ist heute nicht mehr zu sehen, da die Russen, die die Anlage plünderten danach sprengengten. Es gibt einen Schacht in den man eine höhere Ebene sieht, ist ca. 15m hoch, nach der Konstrukton nach (was übrig ist) vermute ich einen Aufzug.
Leider ist es sehr schwierig hinaufzukommen, 15m, hartes Sandgestein, ....

Das er langsam einstürzt ist schwachsinn, jeder der ihn einmal gesehen hat weiss das, abgesehen davon sind einige Stollen Betoniert, brauch wohl nicht zu sagen wie dick....
Er hat im zweiten Weltkrieg einige Bombenangriffe ohne größeren Schaden überlebt.

mfg
 
F

fledermaus

Guest
#65
hmmm hab dann gleich einmal eine frage..

rund uman berg ist ja ein wanderweg, wenn auch sehr verwachsen. An diesem weg ist dann eine kleine Holzbank über einem stollen... der stollen selbst ist nicht sher groß oder sonderbar auffällig, das einzige was mir aufgefallen ist, ist, dass die ausnehmung in den hang so groß ist, dass daneben wo jetzt ein großer sandhaufen liegt leicht ein 2er stollen eingang sein kann. ist da was dran? oder ist das nur ein hirngespenst von mir.
vl finde ich noch wo ein foto...

mfg

RaLf
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
N

NAVIGATOR

Guest
#66
Ich dachte da nach unten, weil mir von zwei-drei Leuten schon sowas erzählt worden ist. Das ist halt alles sehr vage, wie bei vielen so alten sachen.
 
#67
Besichtigung möglich?

Hallo,

ist eine Besichtigung von quarz möglich?
Wenn du die Anlage wie deine Westentasche kennst, dann hast du offensichtlich eine Möglichkeit die Anlage anzusehen.
Antwort gerne per PN.

LG
teufelnochmal
 
T

trynn

Guest
#68
Quarz

Den Weg kenne ich, die Bank auch, und den "kleinen" Stollen auch. Es gibt um den Berg mehrere kleine Stollen, die ein Paar Meter tief sind, manche davon aber sehr geräumig, in die Stollenanlage "Quarz" führt jedoch keiner dieser kleinen Stollen.....(heute zumindest nicht mehr)

Das es darunter einzweites System giben soll habe ich gehört, halte ich aber für ein Gerücht, da ich keinen einzigen Hinweis dafür gefunden habe.
Ein Obergeschoss ist sehr sehr wahrscheinlich, da es bei manchen Stollen in der "Mitte" so aussieht, als wäre einmal eine Zwischendecke eingezogen worden.
Nach meine Kenntnissen waren im Obeergeschoss diverse Materiallager, Büros und Verwaltungsräume.
Der Eingang an der Autobahnseite wurde bereits vor einigen Jahren zu betoniert, und die Gruber in der er sich befunden hat, zugeschüttet.
Im Moment gibt es nur eine Eingang.

mfg
 
N

NAVIGATOR

Guest
#70
Wenn wir schon beim fachsimpeln sind, user "quarz" schrieb was von im Fussboden angebrachten Türen/Tore.. die in solche darunterliegenden Hallen/Räume führen sollen.
Ein Arbeitskollege-Loosdorfer- erzählte recht ähnliches.
Wenn es also stimmt, sind diese Türen wahrscheinlich unter Sand begraben,
und die ganze Sache wird vertuscht, der einzige bessere Plan der Anlage ist der, der Melker Höhlenforscher. Und auf dem ist nichts dergleichen verzeichnet.
Oder es is halt einfach so ne Story die herumgeistert. ;-)
 
T

trynn

Guest
#71
Es ist natürlich möglich, sollten sich unter dem Sand solche Eingänge befinden.
Man muss beachten, dass aber nicht überall viel Sand am Boden liegt, in manchen Stollen kann man noch das Betun Fundament der dort stehenden Dreh und Fräsmaschinen sehen.
Ein Teil der Anlage steht unter Wasser, nicht tief, aber doch "naß".....
Wäre natürlich eine Möglichkeit, dass sich dort eventuel ein Abgang befinden könnte,...
Würde vielleicht auch das Wasser erklären...
 
F

fledermaus

Guest
#72
auch geschichten können wahr sein, siehe Projekt "Seeigel".

aber mal nüchtern betrachtet. Holztore wären schon verrottet... und Blechtore wären sicher vom schrotthändler mitgenommen worden.

Außerdem wie sieht es mit dem Grundwasser aus? in einem stollen ist ja auf einer seite ein graben der mit wasser voll ist...

mfg

RaLf
 
T

trynn

Guest
#73
nicht nur ein Graben, wie gesagt, ein Teil der Stollenanlage (vorallem der F Stollen) und einige Querstollen von E nach F sind mit Wasser .......
Will nicht sagen überflutet, sondern je nach gegebenheit von ein paar Zentimetern bis zu einem 3/4 Meter mit Wasser gefüllt.
Das Wasser ist ein sehr klares und reines Wasser.

mit den Holztoren hast du natürlich recht, Eisentore wären bei der Plünderung auch mitgegeangen......
 
N

NAVIGATOR

Guest
#74
@fledermaus Das erste Foto habt ihr gut hingekriegt! Die Belichtung wie gemacht?
Um Hohlräume zu finden giebt es sicher spezielle Geräte, irgendwo im Forum habe ich auch schon davon gelesen, aber ich kenn mich damit nicht aus.
Einen Geologen bräucht ma da!
 
T

trynn

Guest
#75
Foto´s

Wenn jemand Interesse hat, kann ich euch eine Menge an Foto´s zukommen lassen, dauert nur ein bischen, muss sie suchen, oder eventuell neu fotografieren........*gg*
 
F

fledermaus

Guest
#76
NAVIGATOR hat geschrieben:
@fledermaus Das erste Foto habt ihr gut hingekriegt! Die Belichtung wie gemacht?
Tja war nur eine Probeaufnahme haben leider zuwenig licht mitgehabt.
2x Gaslampe
1x Maglite 2D
1x Handstrahler
3x Kleine Taschenlampen

Zur aufnahme:
f12.7mm
Kamerablitz
Matrixmessung
Programmmode S
Verschluss 4.0
ISO 400
Autofocus
Automatischer weißabgleich
Schärfe automatisch
belichtungskorrektur aus

hoffe i hab geholfen
 
F

fledermaus

Guest
#78
Abend,

mal ne frage an markus; ist was glaubwürdiges dran an einem "unterirdischen" System? Oder ist dass nur ein hirngespenst?

Zu meiner Frage, weis wer was zu den stollen unter der Bank?

mfg

RaLf
 
T

trynn

Guest
#79
Quarz

Ich werde dieses WE ein Buch darüber lesen, dann kann ich euch vielleicht mehr darüber sagen, es ist ja leider verboten ihn zu betreten....

leider gibts ja auch keinen Eingang.....

Ps: Liebe Grüße an meine Kompanen......

mfg M
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
N

NAVIGATOR

Guest
#80
Mit Befahrungsberichten von solchen Anlagen wär ich vorsichtig, ich glaube das schon mal jemand deswegen rausgelöscht wurde!
Aber verschick sie doch als Textfile oder so.. lg Stef.
 
Oben